Benefiz № 6

Wir machen Veert bunt!

28.09.19, 17:30 Uhr

Es war großartig!

Und schon isses wieder vorbei! Danke für dieses fantastische sechste Benefizkonzert, es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Und gleichzeitig haben wir schon überschlagen:
70 Insektenhotels hängen bald in Veerter Gärten
ca. 800 Samenbomben werden zu bienenfreundlichen Blumen.
Wir haben auch ordentlich Spenden bekommen, die sich auch bald noch in Wildblumenwiesen, Nistmöglichkeiten und Trachtpflanzen ("Bienenweiden") in Veert verwandeln werden, wir halten euch auf dem Laufenden!
Und uns bleibt noch Danke zu sagen, an euch, fürs Kommen, Essen, Trinken, Spenden und Spaß haben, an Tim Kelm von LIGHTON Veranstaltungstechnik und Phillip Köhler von Sensation Sound, die uns den überragend guten Sound gemacht und in einem guten Licht erscheinen lassen haben.
Nicht zu vergessen die Künstler*innen von Plug & Play und den Tr'endless Vibes, die gespielt und für den guten Zweck auf eine Gage verzichtet haben.
Rick DeDoes für die Fotos, allen Leuten, die uns gestern Abend unterstützt haben, aber auch im vorhinein geholfen, gesponsert, gemacht und getan haben, und und und - ohne euch wären wir aufgeschmissen. Danke, Danke, Danke!
Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder, am 26.09.!

#veertfürbienen

Die erste Runde: 18 Bienenweiden auf dem Weg in ihr neues Zuhause
Die erste Runde: 18 Bienenweiden auf dem Weg in ihr neues Zuhause
Es ist so weit, die ersten Erlöse aus dem Benefizkonzert helfen bald den Bienen in Veert! Zahlreiche Veerter konnten sich über eine Weide, Linde, Kirsche, Hasel, Schlehe und Co freuen. Vielen Dank an das Gartencenter Mawiplant, die uns bei der Anschaffung der Pflanzen unterstützt haben.
Verteilt auf die Gärten überall in Veert sollen diese Pflanzen helfen, flächendeckend eine dauerhafte und vor allem langfristige Nahrungsgrundlage für Insekten zu schaffen. Wir hoffen, wir sehen bald, was sich an und in den Pflanzen tummelt, wenn Bilder davon unter #veertfürbienen (zur Sammlung) auf Instagram und Facebook erscheinen. Da könnt ihr übrigens auch Fotos von euren blühenden Samenbomben oder belebten Insektenhotels zeigen, wenn die Bienensaison bald losgeht!
Und falls du dich gemeldet hast, wir heute aber nicht bei dir waren: Wegen Lieferschwierigkeiten für einige Pflanzen drehen wir nächste Woche noch eine Runde!

Design: Janine Stenzhorn (@janinebrody)

Wir retten die Bienen!

 

...oder wollen zumindest unseren Teil beitragen.

Fünf mal haben wir jetzt schon soziale Projekte mit unserem jährlichen Benefiz unterstützt. Und in diesem Jahr ist die Umwelt dran.

 

Was erwartet mich?

Wie immer gibt es ein buntes Programm mit feinster Musik, mit kühlen Getränken und frischem vom Grill.

Die Musikschule Plug & Play schickt uns aufstrebende Musiktalente vorbei. Außerdem heizen die Tr'endless Vibes, die ihr noch aus dem letzten Jahr kennt, richtig ein und dann haben wir zusammen noch ein bisschen Spaß, wenn wir auf der Bühne stehen und bringen die Hütte zum wackeln!

Außerdem gibt es noch einiges mehr zum Thema Bienen, Schmetterlinge und Insekten.

Klingt gut oder?

Merkt euch den Termin, kommt vorbei und habt mit uns einen fantastischen Abend voller Musik!

Eindrücke vom letzten Jahr findet ihr hier.

 

Und wie immer gilt: Eintritt frei, Spenden erwünscht!


 

Warum ausgerechnet Bienen?

 

"Der Pfadfinder schützt Pflanzen und Tiere."

 

Als Pfadfinder sehen wir den Schutz unserer Umwelt als eines unserer höchsten Ziele an.

Fernab von der großen öffentlichen Aufmerksamkeit befinden sich deutsche Ökosysteme in einer großen Krise: dem Insektensterben. Der Naturschutzbund beziffert den Rückgang der Insekten auf bis zu 80 Prozent in den letzten 30 Jahren. Was zunächst klingt wie eine Tatsache, die den Aufenthalt im heimischen Garten sehr angenehm machen könnte, ist tatsächlich eine Existenzkrise für große Teile der heimischen Tier- und Pflanzenwelt, denn Insekten stellen einen wichtigen Dreh- und Angelpunkt in den deutschen Lebensräumen dar.

Zum einen wäre da ihre Funktion als Nahrungsquelle. Zahlreiche Vogelarten, Säugetiere, Reptilien und Amphibien benötigen Insekten als Nahrung. Nimmt die Zahl der Insekten ab, bedeutet dies unweigerlich einen Rückgang von Sing- und Greifvögeln, Fröschen, Eidechsen, Füchsen und co. Bereits heute wird der Rückgang der Singvögel u.a. auf das Insektensterben zurückgeführt.

 

Außerdem erfüllen Insekten eine wichtige Funktion als Bestäuber von Pflanzen. Etwa 90 Prozent aller heimischen Pflanzenarten sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Das beinhaltet zum sowohl die ohnehin seltenen wilden Pflanzen, aber auch die, die zur Sicherstellung der menschlichen und tierischen Ernährung unerlässlich sind.  Von den 107 häufigsten Nutzpflanzen sind 91 zwingend auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Exemplarisch dafür stehen neben vielen Anderen Erdbeeren, Kirschen, Äpfel, Raps und viele mehr. Einen Ersatz für die Insektenbestäubung gibt es nicht.

 

Als Ursachen für das Insektensterben gelten u.a.:

 

  • Der massive Einsatz von Insektiziden und Pestiziden
  • Die Zunahme von Monokulturen und „toten“ Flächen

 

Wir wollen...

... Blumenwiesen anlegen, die den veerter Bienen die Nahrungsversorgung verbessern sollen.

... Nistmöglichkeiten für Insekten aufbauen

... Obstbäume für jedermann und jede Biene im Ort pflanzen

... Insektenschutz auch in die Veerter Gärten bringen

... einen schönen, musikalischen Abend zusammen genießen!

 

Kann ich sonst noch was tun?

Das Benefizkonzert ist über die Jahre immer größer geworden und eine Menge Arbeit für uns sechs. Deshalb suchen wir immer dankbar nach fleißigen Händen, die bereit sind uns zu unterstützen.

Du hast Lust mit uns ehrenamtlich dieses Event auf die Beine zu stellen? Dann schreib uns gerne:

gentlemen.info@gmx.de

Wir freuen uns auf dich!

Einlass 17:00 Uhr


Plug & Play-Stage

ab 17:30 Uhr


Trendless Vibes

Akustische Musik und Klassiker mit Gitarre, Saxophon, Keyboard und Gesang


Gentlemen on the Road

genau so wie immer